Verkehrssituation in der Ostheide

Antragstext

Die Verkehrssituation in der Ostheide ist immer wieder Anlass zu Beschwerden von Anwohnern aus Neugraben im Regionalausschuss Süderelbe. Die SPD Fraktion hat im Mai 2017 dazu bereits eine Anfrage gestellt.

Es kommt häufig zu Geschwindigkeitsüberschreitungen, Vorfahrtsregeln werden missachtet, insbesondere Radfahrer und ältere Verkehrsteilnehmer sind verunsichert. Seit dem letzten Jahr gibt es ein höheres Verkehrsaufkommen durch zusätzliche Bebauung und damit Zuzug von Anwohnerinnen und Anwohner und Bauverkehr.

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

Die Polizei soll verstärkte Geschwindigkeitskontrollen in der Ostheide durchführen. Diese sollen repräsentativ sein und zu verschieden Tageszeiten durchgeführt werden, insbesondere morgens vor Schulbeginn, aber auch tagsüber und in den Abendstunden.

Die Polizei soll darüber im Regionalausschuss Süderelbe berichten.

Übersicht

Antragsteller*In Dr. Gudrun Schittek
Status weitere Infos zu diesem Antrag in Informationssystem der Bezirksversammlung unter Drucksache 20-4141 hier
Datum 12.10.2018

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld