Verkehrssituation am Rostweg

 

 

Anfragetext

Im September 2018 hat die Grüne Fraktion eine Anfrage DS 20-4012 zur Verkehrssituation am Rostweg gestellt.

Sachverhalt:

Anwohnerinnen und Anwohner des Rostwegs beschweren sich immer wieder über ein hohes Verkehrsaufkommen und Fahrzeuge, die mit überhöhter Geschwindigkeit fahren. Das führt zur Gefährdung von Radfahrern und Fußgängern und zu hoher Lärm- und Luftbelastung. Diese Probleme waren schon häufig Thema im Regionalausschuss Süderelbe. Die Straße Rostweg ist eine Tempo 30 Zone, die Geschwindigkeitsbeschränkung wird jedoch regelmäßig von vielen Fahrzeugen überschritten. Der Rostweg ist Hauptzufahrt zur Schule Schnuckendrift , zur Kita, dem Sportplatz des FC Süderelbe, der Fischbeker Heide und der Straße Hogenbrook.

Laut Fachbehörde ist das Bezirksamt für die Beantwortung der folgenden Frage zuständig:

Vor diesem Hintergrund bitten wir die zuständige Fachbehörde um die Beantwortung folgender Fragen:

Wie steht das Bezirksamt zu zusätzlichen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung am Rostweg außer der Tempo 30 Zone, wie Fahrbahneinengungen und die Aufstellung eines Dialogdisplays?

Übersicht

Antragsteller*In  Dr. Gudrun Schittek
Status weitere Infos zu dieser Anfrage in Informationssystem der Bezirksversammlung unter Drucksache 20-4133 hier
Datum 12.10.2018

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld