Pressemitteilungen

Der Senat beschließt das Naturgebiet Vollhöfner Wald zu zerstören und Altenwerder West zur Hafenerweiterung für Logistikflächen zu machen.

04.05.2016 Gudrun Schittek, Bezirksfraktion Die Grüne Fraktion Harburg fordert den Senat auf, sich mit den Naturschutzverbänden zu einigen, den Vollhörner Wald aus der Hafenerweiterung Altenwerder West herauszunehmen und die Flächen als Ausgleich für den Bau derA26 und der Umgehungsstraße Finkenwerder, dem Naturschutz zu überlassen. Die Naturschutzverbände fordern schon seit langem als Ausgleich für den Bau der A26… Weiterlesen »

Hamburg hat immer noch kein Gewaltschutzkonzept für Frauen in Erstaufnahmen und Folgeunterkünften

Pressemitteilung der Bündnis 90/ Die Grünen Harburg Zum 25. November , dem internationalen Tag gegen die Gewalt gegen Frauen: Hamburg hat immer noch kein Gewaltschutzkonzept für Frauen in Erstaufnahmen und Folgeunterkünften  Geflüchtete Frauen sind in ihren Heimatländern und auf der Flucht oft Gewalt und sexuellen Übergriffen ausgesetzt. In den Flüchtlingsunterkünften sind Frauen eine Minderheit. Frauen,… Weiterlesen »

15.November 2015 Rede in Neuenfelde zum Volkstrauertag

15.November 2015 Rede in Neuenfelde zum Volkstrauertag 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs feiern wir heute hier in Neuenfelde den Volkstrauertag, so wie überall in Deutschland und so wie heute Mittag die Gedenkstunde im Deutschen Bundestag gefeiert werden wird. Bereits nach dem ersten Weltkrieg hat der Bund Deutscher Kriegsgräberfürsorge versucht, einen gemeinsamen Tag der… Weiterlesen »

Schutz von Frauen in Flüchtlingsunterkünften vor Gewalt und sexuellen Übergriffen

28.09.2015 Schutz von Frauen in Flüchtlingsunterkünften vor Gewalt und sexuellen Übergriffen – SPD und CDU lehnen den Antrag der Grünen ab Wenn wir die Bilder von Flüchtlingen sehen, sehen wir jüngere Männer. Frauen sind in der Minderheit. Frauen können sich eine Flucht meist nicht leisten. Dabei sind Frauen in ihren Heimatländern Gewalt, Versklavung, Zwangsprostitution, Genitalverstümmelung… Weiterlesen »

So wird Harburg keine Fahrradstadt – die Harburger SPD torpediert den Koalitionsvertrag

Presseinfo GRÜNE Harburg – 25.06.2015     So wird Harburg keine Fahrradstadt Harburger SPD torpediert Hamburger Koalitionsvertrag   Mit Ihrer Mehrheit hat die Harburger GroKo in der Bezirksversammlung am 23. Juni alle fahrradverkehrspolitischen Anträge der Opposition abgebügelt. Sachlich stichhaltige Gründe lieferte die GroKo dafür allerdings nicht. Während der kleine Koalitionspartner CDU dabei wortführend war, war… Weiterlesen »

Hafen gegen Natur- Biotopverbund Süderelbe

Vielleicht sind Sie bereits darüber informiert, dass die FHH die Vollhöfner Weiden zum Hafennutzungsgebiet erklären will. Damit wird erstens eine wertvolle Naturfläche zerstört, zweitens werden wir noch mehr Verkehr im Bereich des Walterhofer Knotens bekommen. Einige Naturschutzverbände haben angekündigt, daraufhin gegen den Bau der A26 zu klagen, weil die Fläche für den von der FHH… Weiterlesen »

Park- and Ride für die Umwelt – aber in Neuwiedenthal und Neugraben stehen die Parkhäuser zu zwei Drittel leer

  ***Pressemitteilung der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen Harburg vom 3.5.2015 *** Park-and -Ride für die Umwelt – aber was tun bis zu zwei Drittel der Stellplätze leer sind ? Der Stadtteilbeirat Neuwiedenthal hat bereits im November 2014 Alarm geschlagen. Seit Einführung der Parkgebühren ist das Parkhaus in Neuwiedenthal  weitgehend leer. In den benachbarten Straßen… Weiterlesen »

Vereinshaus “ Uns Hus bi de Kark „in Neuenfelde am 24.4. eröffnet, aber es bleiben noch viel Fragen zur Rechtssicherheit und zum Häuserleerstand in Neuenfelde offen

–Presseinfo GRÜNE Harburg – 27.04.2015Das Vereinshaus “ Uns Hus bi de Kark“ in Neuenfelde wurde am 24.4. feierlich eröffnet , es bleiben aber noch viele Fragen zur Rechtssicherheit  und zum Häuserleerstand in Neuenfelde offen In unserer  Anfrage an die Bezirksversammlung vom  März 2015, geht es um den  Häuserleerstand in Neuenfelde und um die  Rechtssicherheit für… Weiterlesen »

Soziale Spaltung, kein ausreichender Klimaschutz, zu wenig Geld für Bildung, Schließung von Arztpraxen und keine Bürgerbeteiligung

Noch mehr Gründe, den Koalitionsvertrag mit der SPD abzulehnen Beitrag für die Landesmitgliederversammlung am 12.4.2015 Kitabetreuung Laut Sozialstatistik ist jedes 4. Kind in Hamburg armutsgefährdet. Hamburg hat sich zu einer gespaltenen Stadt entwickelt, in der Armut und extremer Wohlstand nahe beieinander liegen. Ein wesentlicher Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe ist gute frühkindliche Bildung und eine gute… Weiterlesen »