Einrichtung von Fahrradabstellplätzen am nördlichen Eingang des S- Bahnhofs Neugraben und am S-Bahnhof Fischbek

 

 

Antragstext

Der Eingang zum S- Bahnhof Neugraben aus Richtung Vogelkamp/ BGZ soll in den nächsten Jahren völlig neu gebaut werden. Im Zuge dieser Baumaßnahmen werden auch neue Fahrradstellplätze geschaffen. Bis dahin wird jedoch es noch einige Jahre dauern. Zurzeit gibt es deutlich zu wenige Abstellmöglichkeiten für Räder. Das führt zu chaotischen Zuständen. Räder werden regelmäßig an die Geländer des Treppenaufgangs zur Bahnüberführung angeschlossen. Damit wird der Durchgang am Treppenaufgang behindert. Dieses unsachgemäße Abstellen birgt ein Sicherheitsrisiko.

Eine ähnliche Situation besteht am S-Bahnhof Fischbek. Der S- Bahnhof wird von den Anwohnerinnen in Neugraben Fischbek, Sandbek und jetzt zunehmend von Anwohnerinnen und Anwohnern aus dem Fischbeker Heidbrook genutzt.  Zurzeit gibt es nur wenige abschließbaren Fahrradboxen aber keine Fahrradbügel. Die Räder werden deswegen an das Geländer zum Aufgang zu S-Bahn angeschlossen, was ebenfalls zu Behinderungen führt und Sicherheitsrisiken verursacht.

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

Am Norden des S-Bahnhofs Neugraben und am S-Bahnhof Fischbek sollen bis zur Beendigung der Bauarbeiten des nördlichen Eingangs in Neugraben und in Fischbek bis zur Einrichtung eines Fahrradhauses als Übergangslösung zügig ausreichend kostengünstige Radabstellplätze geschaffen werden.

Übersicht

Antragsteller*In Dr. Gudrun Schittek
Status weitere Infos zu diesem Antrag in Informationssystem der Bezirksversammlung unter Drucksache 20-4236 hier
Datum 09.11.2018

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld